Die Kristallgrotte

Simon de Luca, seines Zeichens Manager und Besitzer von Lugano Industries, eines milliardenschweren Unternehmens, hat eine ungewöhnlich Passion. Er ist geradezu besessen von der Geschichte Schottlands. Als sein Freund Benedikt Peters, ein Archiologieprofessor, das intakte Grab einer keltischen Hohepriesterin entdeckt, die noch dazu vollständig erhalten ist, ist er hin und her gerissen. Irgendwie kommt sie ihm bekannt vor, doch noch weiß er nicht, warum. Schließlich aber bringt ihr Anblick ihm seine verlorene Erinnerung wieder. Die Erinnerung an sein längst vergangenes Leben, zu der Zeit als Britannien noch von den Römern
besetzt gewesen war und an Caitlin, seiner wahren Liebe, nach der er sich seit Ewigkeiten sehnt. Um sie zurückzugewinnen und sie beide vor einem Schicksal, schlimmer als der Tod, zu retten, muss er sich auf eine Reise in eben diese Zeit begeben, um seinem ärgsten Feind gegenüber zutreten. Denn nur, wenn er dort den Lauf des Dinge ändert, die sie einst von einander trennten, können sie auf ewig zusammen sein.