Die Tochter des Drachen

Wilde Hor­den, unter der Führung ein­er mächti­gen Hexe und ihres Gespie­len, fie­len in das Land ein und bracht­en Tod und Zerstörung,
Xore­na, ihr Name. Das ganze Volk stöh­nte und zit­terte ob ihrer Machen­schaften, die nur einem Zweck dien­ten, sich selb­st und ihrem
Gespie­len ein immer­währen­des Leben zu sich­ern. Nicht ein­er hat­te den Mut, sich ihr ent­ge­gen zu stellen. Als sie das Land aus­ge­blutet hat­ten, zogen sie weit­er. Doch nicht alle Völk­er nah­men ihr Treiben wider­stand­s­los in Kauf. Ein Fluch, aus­ge­sprochen in tief­ster Verzwei­flung, wurde ihr zum Ver­häng­nis. Jeden­falls dem Anschein nach…

Jahrhun­derte später: In Arana­dia herrscht Frieden. Rilana, die Thronerbin des Lan­des, führt, nach dem frühen, gewaltsamen
Tod ihres Vaters, ein wohlbe­hütetes und ver­hält­nis­mäßig isoliertes Leben unter der Obhut ihrer Mut­ter, Rox­ane, und deren Großkan­zler, Gre­go­ry de Beri­ot. Dies ändert sich schla­gar­tig, als ein Fremder in ihre Gemächer
ein­dringt und sie ent­führt. Zunächst ist sie ver­wirrt, denn der junge Mann, Raoul, wie er sich sel­ber nen­nt, schweigt behar­rlich über seine Beweg­gründe. Selb­st als die Män­ner ihrer Mut­ter, allen voran, Archibald von Arosa, der zwielichtige Waf­fen­meis­ter ihrer Mut­ter, die bei­den auf­greifen, Raoul gefan­gen nehmen, ihn dabei schw­er ver­let­zen und ihn mit Gewalt zum Reden zwin­gen wollen, schweigt er weit­er. In Rilana keimt allmäh­lich der Ver­dacht auf, dass der junge Mann ein weit größeres Geheim­nis hütet, als sie zunächst annahm. Doch, um ihm sein Geheim­nis zu ent­lock­en, dafür ist es schon fast zu spät, denn der junge Mann ringt inzwis­chen mit dem Tod. Rilana ist hin und her geris­sen zwis­chen ihrer Neugi­er und ihrer Zunei­gung zu ihren Ent­führer. Sie überre­det Archibald mit ihr um Raouls Leben zu kämpfen. Doch ihre Ver­suche scheit­ern kläglich. Erst mit der Hil­fe von Meis­ter David, eines ural­ten Weisen, gelingt es, das Leben des jun­gen Mannes zu ret­ten, doch die Art und Weise, wie, ver­schlägt ihr förm­lich die Sprache.

Als Print für 16,99€

Als EBook für 3,99€