26.08.2018

Hal­lo Ihr Lieben,

wie ver­spro­chen, hier eini­ge Neu­ig­kei­ten über mein neu­es Buch.
Es wird die­se Woche als Hard­co­ver, Paper­back und EBook beim Herz­blut­ver­lag erschei­nen. Wer mich kennt, weiß, dass ich von Schott­land fas­zi­niert bin. Mei­ne neue Geschich­te spielt des­halb auch in die­sem Land.
Als klei­ner Vor­ge­schmack habe ich schon ein­mal das Cover und den Klap­pen­text für Euch.
Alles Liebe
Eure Danie­la Vogel

Glen­coe — Gefan­gen im Tal der Tränen
Lie­be muss Jahr­hun­der­te überdauern

Die jun­ge Stu­den­tin der schot­ti­schen Geschich­te, Cai­tr­io­na “Cat” Camp­bell muss zu Sam­hain, die Nacht vom 31. Okto­ber auf den 1. Novem­ber, für einen Auf­satz recher­chie­ren. Ziel ist das Tal der Trä­nen in den High­lands, wie man den roman­ti­schen Ort Glen­coe, den Schau­platz eines Clan-Mas­sa­kers im 17. Jahr­hun­dert, auch nennt. Sie glaubt nicht mehr an die gro­ße Lie­be, geschwei­ge denn an die Mythen von frü­her. Doch der Geist von Dus­ten McDo­nald belehrt sie eines Bes­se­ren. Dus­ten wird im Feen­reich gefan­gen­ge­hal­ten und ist mit einem Fluch belegt. Nur zu Sam­hain ist es ihm erlaubt, sich den Sterb­li­chen zu zei­gen und nach Erlö­sung zu suchen. Mit Hil­fe des Feen­ban­ners von Dun­ve­gan will Cat ins Feen­reich gelan­gen. Jedoch: Anstatt im Feen­reich lan­det sie im 17. Jahr­hun­dert. Dort trifft sie auf Dus­ten. Doch wie soll sie ver­hin­dern, dass das Unaus­weich­li­che geschieht.